Kommentar: 22. 05. 2021: Heiner Hannappel,
CORONA, mit voller Wucht ins Chaos!

Die Weltwirtschaft steht praktisch still.

Weltweit, sogar in den USA und New York auch in ganz Europa sind die Straßen leergefegt, herrschen strikte Ausnahmeregelungen, entweder zur Arbeit zu gehen oder zu Hause zu bleiben, oder nur noch zu zweit mit weitem Abstand zu anderen auf die Straßen zu gehen. In Italien herrscht strikte Ausgangssperre und alle Produktionszweige außer den lebenswichtigen Produktionsstätten sind stillgelegt! Ein für uns alle unwirkliches Szenario beherrscht nun unseren Alltag. Krankenhäuser und Altenheime sind für Besucher geschlossen.

Ein Albtraum für Senioren und deren Kinder. Ich selbst und meine Frau sehen unsere Kinder und Enkel nur noch per Video. Wenigstens das bleibt vielen noch. Unsere Gesellschaften werden sich in den kommenden von CORONA-Ängsten geprägten Monaten verändern. Zum Besseren? Man kommt sich quasi wie in einem Science-Fiction Roman vor.

Allerorten leer gefegte Straßen, leere Geschäfte, Firmen vor dem Bankrott. Nur die wichtigsten Geschäfte wie Lebensmittelgeschäfte, Drogerien, Apotheken medizinische Einrichtungen sind offen.

Die Ökonomien Europas auch die Deutschlands sterben im Eiltempo ab und laufen unerbittlich in eine verheerende Rezession hinein. Die USA verlieren vermutlich 20 % ihrer Wirtschaftskraft. Europa geht es nicht besser. Und da von Deutschland alleine 156 Mrd., von der EZB Billionensummen aufgebracht werden, um die Folgen dieser weltweiten Pandemie abzufedern, wird Geld in Billionenhöhe ohne Wert erschaffen, um zwar an den Börsen Ruhe zu erzwingen, aber mit sehenden Augen in eine Inflation ungeahnten Ausmaßes zu laufen.

Der Dow Jones und der DAX fallen uferlos und reißen gierig gewordene kreditfinanzierte Aktienbesitzer ins Verderben. Spreu trennt sich vom Weizen, so auch Zombi-Firmen, durch zinsloses Geld am Leben erhalten, landen im Straßengraben ihrer Unfähigkeiten durch Innovationen am Markt zu glänzen. Ich gebe zu, dass meine Fantasie angesichts dieser Entwicklungen nicht ausreicht, um zu beschreiben, was uns in einigen Wochen/Monaten/Jahren noch bevorsteht. Es wird gruseliger werden, als es uns die sich kompetent gebenden Politiker mit ihren beruhigenden Sprüchen und Mienen weismachen wollen.

So etwas war noch nie da, noch nie war die Globalisierung derart in der Kritik, noch nie sind wir uns einer Abhängigkeit von China und den anderen Zulieferern derart bewusste geworden. Noch nie wuchs so rasch die Erkenntnis, dass wir viele Produktionsfelder, besonders die der medizinischen Versorgung wieder zu uns ins Land, oder wenigstens nach Europa zurückholen müssen, was wiederum zu Verwerfungen ungeahnten Ausmaßes zumindest in China führen wird. Da kommen, so meinen wir allzu gerne, Fachleute mit gestandenem Fachwissen die im Regierungshandeln vermeidbare Panikmache sehen und das auch begründen uns gerade recht, um das auf uns Zukommende zu relativieren. Wenn man diese beiden Videos anschaut, wird man darüber in Kenntnis gesetzt, dass es schon immer bei einer Influenza, die jedes Jahr auftritt, eine große Zahl von Toten gab, die an selbiger starben.

Auch wird in diesen Videos verständlich dargelegt, dass sich die Influenzaviren immer verändern und bei jeder Veränderung das CORONA-Virus dabei war. Auch das CORONA-Virus hat sich immer in diesem sich fast jährlich verändernden Viren Mix mit verändert, weshalb ja auch immer ein neuer Impfstoff entwickelt wurde, um diesen veränderten Viren Mix mehr oder weniger erfolgreich entgegentreten zu können.

Jedem, der sich jedes Jahr hat impfen lässt, konnte es also passieren, einem Virus von außen zu begegnen, den diese Impfung eben nicht abdeckte und er trotz alledem an einer Grippe erkrankte.

Genauso ist es auch bei diesem Viren Mix, der aus welchen Gründen auch immer, ob natürlichen oder künstlichen Ursprungs im chinesischen Wuhan auftauchte und nun die ganze Welt in Atem hält.

Nur muss man sich als logisch denkender Mensch doch die Frage stellen, warum gerade dieser Viren Mix so viel gefährlicher ist, als alle anderen in den letzten Jahrzehnten?

An diesem Viren Mix erkranken viele Menschen, die geimpft und nicht geimpft waren an einer normalen Influenza, aber versterben nicht unbedingt aufgrund des CORONA-Virus, sondern in Kombination von diesem Viren Mix und einer oder mehreren Vorerkrankungen oder anderen gesundheitlichen Belastungen, besonders bei Älteren.

Warum also die Panik, die die Weltwirtschaft lahmlegt?

Der Grund ist einfach. Denn in diesem Viren Mix befindet sich außer den ständig ihr Gesicht verändernden Influenzaviren und bekannten CORONA Viren ein völlig neues CORONA-Virus, gegen das es im Gegensatz zu früher kein Medikament und auch noch für Monate, wahrscheinlich bis hin ins nächste Jahr keinen Impfstoff gibt!

Man kann also alleine an diesem brandneuen CORONA Virus leicht, mittelschwer und schwer bis hin zum Tode erkranken, ohne dass die Ärzte außer Intensivbehandlung Beatmung, so diese denn nötig ist, nichts anderes als lindernde Maßnahmen einleiten können und diesem neuen Virus Geschehen einigermaßen hilflos gegenüberstehen. Das ist das wirklich Tragische.

Nicht nur Ältere, sondern auch die widerstandsfähigeren jüngeren Jahrgänge stehen gleichermaßen durch CORONA in Lebensgefahr!

So sehr ich mich auch gerne über alles und jedes informiere und über jeden Hinweis dankbar bin, der mir Informationen zur Verfügung stellt, so sehr warne ich davor, die Warnungen der diese, unsere Regierungen beratenden Virologen und die der medizinischen Fachleute zu missachten und in den Wind zu schlagen.

Dieses absolut neue in dem Viren Mix 2019/2020 vorhandene CORONA/COVID 19 Virus ist hochansteckend und unter ungünstigen Umständen tödlich und nicht zu verharmlosen.

Diese mittlerweile weltweit zu beobachtende Tatsache darf durch solche informativen, aber unsere Situation relativierenden Videos nicht infrage gestellt werden, denn jede Leichtfertigkeit, die solche Informationen in gewissen “Echokammern” auslösen, kann für Leichtgläubige tödlich enden.

Ganz gewiss stehe ich nicht im Ruf dieser Regierung Merkel, dieser GROKO nahe zu stehen, aber ich bitte inständig alle Leser dieses besorgten Artikels bei aller Kritik an diesem desaströsen Regierungshandeln bei der Beschaffung von Impfstoffen, nicht zu vergessen, dass es dieses Virus gibt und dieses sich immer wandelt und nicht an Gefährlichkeit verliert. Diese Tatsache zu ignorieren kann fatale Folgen haben. Deshalb auch regierungsseitige Warnungen nicht achtlos in den Wind schlagen, auch wenn diese widersprüchlich scheinen und des Öfteren Logik vermissen lassen .

Alles, was nun getan wird, ist sündhaft teuer und wird uns allen nach Abklingen dieser weltweiten Katastrophe zur Bezahlung vorgelegt werden.

Die auf die lange Bank verschobene Rechnung der Eurokrise wird mit der CORONA-Rechnung zusammengelegt werden.
Unsere Welt wird nach CORONA anders aussehen als vor CORONA, dessen bin ich mir ganz gewiss.

Heiner Hannappel
Koblenz
Stichworte: Pandemie, Corona Virus, COVID 19
E-Mail heiner.hannappel@gmx.de
 
 



Kommentar: 19. 05. 2021: Heiner Hannappel,
Wer stoppt diese Kanzlerin, Ihre realitätsferne Politik?


Kommentar: 19. 05. 2021: Heiner Hannappel,
Wer stoppt diese Kanzlerin, Ihre realitätsferne Politik?


Zur Lage:

Trotz der Warnungen von Experten des Kanzleramtes(!) und des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages(!), des Vizepräsidenten des Bundestages Wolfgang Kubicki, ehemaliger Verfassungsrichter, vieler Gerichtsurteile, nebst diverser Proteste aus der Wirtschaft und dem Aufbegehren großer Bevölkerungsteile, beschloss diese Kanzlerin mit Brachialgewalt zur bloßen Ausweitung ihrer Macht und zum Schaden unseres föderalen Systems und unserer Verfassung das Infektionsschutzgesetz unter die Fittische des Bundes bringen und verfassungswidrige Ausganssperren verhängen.
 
Zu befürchten ist, dass diese gesetzteswidrigen Einschränkungen von Bürgerrechten eine Blaupause für künftige Klimarettungsmaßnahmen sind, denn Deutschland soll ja mit seinen 2% CO2 Ausstoß das Weltklima retten.
 
Die Haupklimaverschmutzer China, USA, Indien machen aber so weiter, bauen hunderte Kohlekraftwerke, Atomkraftwerke und scheren sich solange einen Dreck um unser Weltklima, bis steigendes Meerwasser ihre Küstenstädte überschwemmt. Derweil haben wir uns mit unserem Klimarettungswahn Wirtschaft und Sozialsysteme ruiniert.

Der sich gegen die Corona Repressionen wehrende Bürger kann dann nur noch vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe klagen, denn alle bisherigen Gerichtsurteile, so in Weimar und Mainz usw. wurden bei Gelingen dieses Coups nichtig.

Schon dutzende von FDP und anderen eingereichte Klagen wurde vom Bundeserfassungsgericht vorläufig abgewiesen, bis in der Hauptsache entschieden wird. Und das wird dauern, da dessen Vorsitzender Prof. Dr. Stephan Harbarth von Merkel für solche delikaten Urteile ins Amt gehievt wurde um Urteile zu ihren Gunsten zu biegen!
 
Ach ja, der ehemalige Ministerpräsident Müller (CDU) gehört ja auch noch zu den Verfassungsrichtern. Ein Schelm, der da böses denkt. 
Noch nie seit 1949 waren die Bürgerrechte und das Grundgesetz derart in Gefahr! Wollen wir das nicht erkennen? Manchen Bürgern geht diese staatliche Gängelei jedoch noch nicht weit genug.

Klar doch, Beamte, Bedienstete des öffentlichen Dienstes, Pensionäre, Rentner bekommen ja immer ihr Geld, bedenken aber nicht, dass dieses Geld erst in der Wirtschaft generiert werden muss, die sich gerade in einem Tief befindet, welches auch unter anderem  durch Corona mit geschaffen wurde.
 
Sind wir denn von Jahrzehnten wachsenden Wohlstandes und 16 Jahren Merkel schon so sediert, dass unsere Alarmsysteme nicht mehr anspringen?
Wenn durch die seit einem Jahr quasi geschlossenen Geschäfte, Hotels, Gaststätten Restaurants, hunderttausende, Angestellte Niedriglöhner, Studenten ihre kleinen aber wichtigen Minijobs verlieren, ebenso Millionen Kurzarbeitende von Leistungserbringer zu Leistungsempfänger werden - man schaue auf die irrationalen Umbrüche in der Autoindustrie, deren Zulieferer -  wird dieser Staat und seine Sozialsysteme nicht mehr finanzierbar und dieser muss zu Leistungskürzungen greifen, die überwiegend die Ärmeren treffen.

Hinzu kommt noch der unwürdige Eiertanz bei der sich so selbst zerlegenden Union um die Kanzlerkandidatur. Egal wer dieses schäbige Ringen für sich entscheidet, bleibt beschädigt, zumal dieses Hauen und Stechen um CDU Vorsitz und Kanzlerkandidatur schon seit einem Jahr an Lächerlichkeit kaum zu überbieten ist und kein Kandidat an dieser Kanzlerin Kritik zu üben wagt, überdies deren „erfolgreiche Politik“ weiterführen will. Was war an Merkels Politik denn jemals erfolgreich?
 
Diese von Merkel vergrünte CDU schafft es doch nicht einmal, sich auf ihre konservativen Werte zurückzubesinnen, oder gar einem Kanzlerkandidaten - wer das auch letztlich werden wird - die Chance zu geben, mit einem Kanzlerbonus in den Wahlkampf zu starten.

Doch lenkte man so mit diesem unwürdigen Gezerre um die Kanzlerschaft, von diesem rabiaten Gesetzesvorhaben ab, da bei dem Gezerre schon die Fähigsten wegen des Machtkalküls einer sich in der Abendsonne ihrer Kanzlerschaft befindlichen Regierungschefin ausgeschaltet wurden?

Dieses ganze Gezerre in Politik und deren Staatsfunk und Printmedien widert mich nur noch an. Wahlinteressen der Länder, des Bundes vermischen sich sträflich mit irgendwelchen widersprüchlichen Corona Maßnahmen und werden zu einem für die Bevölkerung unverdaulichen Cocktail.
 
Logik weicht Parteiinteressen, denen sich allzu viele Wissenschaftler andienen und einseitig die Melodie der Regierenden spielen, die einseitig beraten, sich immer hilfloser im Kreis drehen. Das schwedische Modell muss(!) schlechtgeredet werden, da dieses die eigenen Unfähigkeiten in diesem Berliner Gruselkabinett drastisch offenlegt.
Die staatstreuen Medien, welche unisono das schwedische Modell verteufeln, werden niemals ihren Irrtum zugeben, dem diese, wie auch Frau Merkel aus purer Rechthaberei hinterherlaufen.
 
Diese Kanzlerin vertritt die teuersten Legislaturperioden seit 1949 und ist die Urheberin vieler Probleme wie Eurokrise, Energiewende (Deutschland läuft sehenden Auges in eine veritable Energiemangelwirtschaft hinein), Flüchtlingsproblematik, nun auch noch das völlige Versagen in dieser (Pandemie)

99,7 % der infizierten Menschen überleben diese Krankheit. Viele haben später gesundheitliche Beeinträchtigungen. Aber rechtfertigt das eine ganze Nation mit Lockdowns zu drangsalieren, Firmen, Menschen seit über einem Jahr ihre Existenzen zu zerstören, die Grundrechte zu manipulieren, allzu viele Bürgerrechte außer Kraft zu setzen um diese als Belohnung für braves Verhalten einzelnen Bürgern die sich willig abspritzen lassen wieder zuzugestehen.
 
Gibt es angesichts der Negativschlagzeilen um AstraZeneca (welches nun die Bürger veräppelnd in Vaxzevria umbenannt wurde) irgendeine neutrale Studie über die Spätfolgen dieser Impfstoffe? Nein, diese Studien gibt es eben nicht.
Im Gegensatz zu früheren seriösen, allseits anerkannten Verfahren, mit drei erforderlichen Sicherheitsstudien die ca. 5-8 Jahre andauerten, um einen gefahrlosen Impfstoff anzubieten, wurden die heutigen Corona Impfstoffe staatlich mitfinanziert, in 8 Monaten ohne Bedenken (auch aus politischen Gründen) aus dem Boden gestampft und mit einer auf Juli 2021 befristeten „Notzulassung“ auf den Markt gebracht!
 
Diese Notzulassung wurde uns von Jens Spahn Anfang 2021 als eine seriöse Zulassung der EMA, die eben - etwas mehr Zeit braucht - verkauft. Von einer „Notzulassung“ die nun wieder erneuert werden muss, war nie die Rede. Von dem Gesundheitsminister wurde so das von Merkel verschuldete Ausbleiben des Impfstoffs kaschiert!
Wie oft sollen wir, unsere Kinder wegen den sich ständig verändernden Viren, deren sich natürlich entwickelnden Mutanten um die Wiedererlangung des Impfschutzes und dem Erhalt unserer Bürgerrechte, die anscheinend an Impfungen, die jetzt schon sichtbar bald in eine Impfpflicht münden, künftig abgespritzt werden?
 
Lösen wir so nicht eine nicht mehr zu stoppender Serie von Impffluchen der jeweiligen Virenstämme aus, die mit immer neuen Mutationen immer schwerer mit Impfungen zu kontrollieren sind?

Darüber sprechen international anerkannte Virologen und Epidemiologen, die von dieser Bundesregierung von Beratungen aussortiert wurden und werden! Hier bei einer solchen Situation stelle ich mir immer die Frage: „Was dient wem“?
Jetzt wird schon von einer Auffrischungsimpfung gesprochen, da die Wirkung der jetzigen Impfstoffe nach 6 Monaten nachlässt und nun schon die indische Variante droht und in England grassiert. Wird hier absichtlich eine Panik in Gang gehalten? Für was? Droht uns bald die russische, die schwedische, die französische, griechische Variante.
 
Machen wir uns da auf was gefasst, denn auf unserem Globus tummeln sich 195 Nationen. Da besteht kein Mangel an Namensgebungen für das Virus. Oder wegen der Vielzahl an Viren etwa doch?

Einmal/zweimal im Jahr Auffrischungsspritzen ohne die Folgeschäden zu erahnen? Was ist mit unseren Kindern? Sollen diese obwohl gesund als eventuell permanent potenzielle Gefahrenquelle auch noch prophylaktisch immer wieder gegen ihren und deren Eltern Willen geimpft und getestet werden, um nicht von der ihnen zustehenden Bildung ausgeschlossen zu werden?

Wie viele unserer unverrückbaren Bürgerrechte werden denn noch ausgehebelt? Wer infiziert ist, ist doch nicht gleich krank und wird es auch nicht in jedem Fall, aber es wird so publiziert. Zu welchem Zweck?
Wo führt das eigentlich noch hin? Wie viele konzeptlose, also willkürliche Übergriffigkeiten unseres geradezu panikartig, widersprüchlich handelnden Staates dürfen wir eigentlich noch hinnehmen? Lehrer impfen ist viel wichtiger als deren Schüler.

Wir Bürger sind keine Untertanen Merkels und haben angesichts der schon immer seit Jahrzehnten zu hoch belasteten, unterbezahlten Pflegekräfte, aber zurzeit noch nicht deutschlandweit überlasteten Intensivbetten das Recht selbst zu entscheiden wo wir geschützt und ungeschützt uns bewegen und auf welche Parkbank wir uns setzen wollen!

Nach Aussagen des Gesundheitsministeriums war unser Gesundheitssystem insbesondere die Intensivstationen in der Gesamtheit 2020 zu keiner Zeit in Gefahr zu kollabieren, was nicht ausschließt, dass einzelne Großkliniken und zentrale Krankenhäuser total ausgelastet und überfordert waren und es heute noch sind. (Wohl auch durch Gesundheitskosten senkende permanente Klinikschließungen)
Wie kommt es, dass die Erlöse der Krankenhäuser in Corona Zeiten höher ausfielen, als vorher.  Kamen denn wegen dieser sprunghaft unlogischen Berliner Politik verängstigt weniger Kranke? Wurden viele Operationen zu Lasten Kranker (Krebspatienten? Verschoben?

Ich persönlich hatte bei meinen Arztbesuchen und Klinikaufenthalten in den letzten 12 Monaten nicht den Eindruck, dass mir und anderen eine Unterversorgung drohte. Doch wie schon seit vielen, viel zu vielen Jahren war auch von mir eine permanente Überlastung des Pflegepersonals sichtbar!

Wir Bürger lassen uns nicht wie nun entgegen früherer Äußerungen der Regierenden in eine Zweiklassengesellschaft mit verschiedenen Rechten einsortieren!
Abgehoben von der Wirklichkeit der Bürger etabliert sich ein Staatsverständnis der Regierenden, dass einen nachdenklichen Bürger (davon gibt es viele) zutiefst erschrecken lässt. Immer mehr Bürger erkennen, dass den Regierenden in Bund und Ländern keine Kleider mehr für die ständigen Meinungswechsel zur Verfügung stehen. Sie erkennen, dass unsere Staatsschauspieler inklusive der Kanzlerin ohne Kleider dastehen und nackt sind.

Zurzeit duckt sich diese rückgratlose Berliner Regierungstruppe vor ihrer eigenen, immer wieder auch von Merkel betonten Staatsräson weg, nämlich die Sicherheit des israelischen Staates zu gewährleisten.

Abertausende Raketen starten gegen dieses kleine, aber machtvolle Land und von dieser prinzipienlosen Berliner Regierung kommt zum Entsetzen der westlichen Welt nur inhaltloses Geschwätz. Anstatt Israel wenigstens verbal zu unterstützen, stimmt der Vertreter Deutschlands in der UNO bei Israel abmahnenden Resolutionen ständig gegen Israel, oder enthält sich feige, um unsere arabischen Öllieferanten nicht zu verärgern.

Israel, der einzige demokratische Staat in Nah-Ost wehrt sich militärisch gegen Raketenangriffe auf seine Städte aus dem Gazastreifen und wird sogar deswegen hier bei uns kritisiert. In den Medien nur ein leises kritisches beschwichtigendes feiges Murmeln über das Verhalten der Palästinenser, welche die Existenz Israels nie mals anerkennen wollen und begleitet vom Iran dessen Vernichtung anstreben. Eine eindeutige Haltung Deutschlands und ja, auch der EU auch mit Taten würde uns nicht mehr als Papiertiger dastehen lassen!

Was sollte Israel denn anderes machen als sich zu verteidigen? Soll es seine Staatlichkeit aufgeben wie es sich bei unserer naiven Politik seit Jahren anbahnt? Seine Grenzen öffnen, so wie bei uns? Wie würden denn unser Staat reagieren, wenn es auf unsere Städte Raketen hageln würde? Ach vergessen Sie es bei dieser Armee im Mangelzustand, wir müssten die Amerikaner um Hilfe bitten!

Jetzt, hier bei uns dürfen arabische Palästinenser, darunter viele arabische und afrikanische Asylsuchende, auch lange hier in unserer Demokratie lebende Türken zu Tausenden, ihre Fahnen schwenkend hasserfüllte Parolen von sich geben und gar auf deutschem Boden ihr Gastrecht missbrauchend zur Judenvernichtung in Deutschland und Nah-Ost auf rufen, ohne das ihnen eine Verhaftung droht Was machte denn unser Staat, unsere Polizei? 

Nichts, obwohl nach geltendem Asylrecht ein solches strafbare Verhalten besonders gegen Juden, die unsere Freunde und freundliche Hausnachbarn sind, die diskret im Gegensatz zu den uns bekehren wollenden Islamisten, ihre Religion ausüben, geahndet werde muss und die Ausweisung erzwingt.


Pro-Israelische Demos müssen polizeilich vor diesen unsere Gesetze missachtenden Fahne schwenkenden antiisraelischen Randalierern und dem Mob der ANTIFA geschützt werden! 
Wo sind in Deutschland noch moralische Grenzen sichtbar, auf die wir Bürger, auch jüdische noch bauen können?

Unser Staat ist, nur weil wir durch sein Betreiben hier viele zu alimentierende Ausländer haben, die diesen Staat und unsere Gesetze permanent ignorieren, ein charakterloser Leisetreter geworden, um extreme Muslime nicht zu verärgern. Nur, so wird das Gegenteil von Respekt erreicht, nämlich Verachtung, die sich gegen uns alle richtet.

Das Vertrauen, um welches ich Sie liebe Leser zu den Maßnahmen der Bundesregierung im letzten Artikel auf Fortunanetz gebeten hatte, ist durch dieses desaströse, nun schon ein Jahr andauernde, unverständliche, logikferne willkürliche Regierungshandeln verbraucht.

Heiner Hannappel
Koblenz
E-Mail heiner.hannappel@gmx.de
Stichworte: Verfassung, Bürgerrechte Corona, Merkel, Pandemie, Kanzlerkandidatur.
 



Kommentar  15. 05. 2021  Heiner Hannappel. 

Blendet uns Kanzlerin Merkel schon wieder?

Schon wieder alles alternativlos? Was nehmen wir da eigentlich schon wieder hin ohne zu hinterfragen? Was passiert da gerade mit unserer Demokratie? Wo bleibt die Opposition? 

Merkel irrte schon allzu oft z.B. bei dem Atomausstieg, der Energiewende, zu den von ihr betriebenen Masseneinwanderung seit 2015 = 2,1 Millionen. Irrt Sie nun wieder? Ich ahne es, hoffe aber nicht.

Jedoch sind wir an einer Wegegabelung angekommen und müssen uns jetzt entscheiden. Wir können Bildung/ Schulen / Kitas, Wirtschaft/ Gastronomie Flugbetrieb, ja, das ganze gesellschaftliche Geschehen nicht für weitere Monate einfrieren denn zu verheerend wären die Folgeschäden, die jetzt schon absehbar sind.

Alle politischen Entscheider bedanken sich fortwährend beim mündigen Bürger für seine Einsicht und Umsicht.

 Ja, wir sind mündige Bürger, die selbst entscheiden wollen und können, wann und wo sie sich von zu viel Gedränge fernhalten, wann sie einkaufen, wie sie ihre Lieben mit dem nötigen Abstand sehen wollen. 

Wir, die Älteren, die Gefährdeten sind uns bewusst, dass wir uns etwas zurücknehmen müssen, um gesund durch diese Corona Zeiten zu kommen, bis Impfstoffe oder gute Medikamente zur Verfügung stehen. Wir wollen selbst entscheiden, wie wir uns schützen, um nicht die Zukunft unserer Ökonomie, die unserer Kinder aufs Spiel zu setzten! 

Eine ungeheure Verschuldung steht uns ins Haus, die ohne Steuereinnahmen nicht bedient werden kann. Wo soll denn all das Geld zur Schuldentilgung/Zinsdienste herkommen, wenn die Wirtschaft am Boden liegt? 

Und die wird am Boden liegen wie wir das seit 1945 noch nie erlebt haben! Entscheidungen müssen her, um diesen absehbaren Irrsinn, dem Irrglauben, dass das alles noch beherrschbar sein würde zu beenden. Deflation / Inflation / Rezession werden auf einem Schlag zugleich unseren Wohlstand bedrohen. 

Diese Kombination war noch nie da. Und schon wieder leitet diese Kanzlerin ohne eigene Konzepte - die das Handeln sowieso den ebenso ängstlichen Länderregierungschefs überlassen muss - die pure Angst etwas verkehrt zu machen und hört auf das, was die Virologen ohne gesicherte sich aber ständig verändernde Fakten befürchten. 

Täglich ändern sich deren Meinungen (Ich erinnere an anscheinend überflüssige Gesichtsmasken, eine verkehrte Ansicht, die dem Mangel derselbigen geschultert war) Doch egal was sie und ihre Ministerpräsidentenmannschaft auch machen, es wird immer nach einer Richtung hin verkehrt sein. 

Denn entweder sterben wieder mehr Menschen, oder es stirbt die Wirtschaft. Ja, dieses Virus ist extrem gefährlich, da das menschliche Immunsystem völlig ahnungslos diesem gegenübersteht. Dieser Zustand wird für unsere Wirtschaft, aller Ökonomien weltweit noch lange anhalten.

 Die Abwägung, was gefährlicher ist, ist bedrückend, doch eines ist sicher, wir müssen zu einer, jedoch veränderten Normalität zurückkehren, die unserer Ökonomie Luft zu Atmen lässt aber den kleineren Teil unserer Gesellschaft schützt, so dieser sich mit Eigenverantwortlichkeit nicht selbst zu schützen in der Lage sieht. 

Diese COVID 19 Erkrankung ist ja auch so gefährlich, da sie neben der Lunge auch im ganzen Körper die Gefäße befällt und auch deshalb zu Multiorganversagen führt, denn SARS-CoV-2 „COVID-19 ist auch eine systemische Gefäßentzündung“! Ich zitiere: Eine Infektion mit SARS-CoV-2 löst nicht nur eine Pneumonie, sondern auch eine Endotheliitis in den verschiedenen Organen aus – mit fatalen Folgen. Das berichten Forscher nach Autopsie von COVID-19-Patienten. Zitatende.

Wehe, die Strangulierung der Wirtschaft erweist sich als Flop, weil die Zahl der Verstorbenen mit, ohne, oder durch CORONA in keinem Verhältnis zu den Folgen der wirtschaftlichen Bremsspuren steht. Wehe, es sterben mehr Menschen als bei der „normalen, aber außergewöhnlich starken Grippewelle“ wie 2017/18, bei der in Deutschland  nach Schätzungen des Robert-Koch-Instituts(RKI)rund 25.100 Menschen starben, wovon zurzeit bei 6750 jedoch immer noch zu vielen Toten innerhalb von zwei Monaten nicht auszugehen ist. 

In beiden Fällen steht uns ein gesellschaftliches und politisches Erdbeben ins Haus, welches allen heutigen Entscheidern den Angstschweiß auf die Stirne treiben lässt, da sie sich von hysterischen Vorstellungen, die sich heute schon als übertrieben herausstellen, haben treiben lassen. Ein Blick nach Schweden wäre nicht verkehrt. Ich glaube, dass das, was die Bürger angesichts der Zustände in Italien schon von selbst taten und noch tun, nämlich konsequent Abstand zu halten – auch in Geschäften, Gastronomie - als staatliche Anordnung, versehen mit ausreichender Versorgung mit Gesichtsmasken und vorübergehendem Verbot von Versammlungen gereicht hätte, anstatt eine Volkswirtschaft auf unabsehbare Zeit quasi komplett auszubremsen. Trotzdem, Die Regierenden sind zurzeit nicht zu beneiden!

Heiner Hannappel

Koblenz

Stichworte: Corona, Ökonomien, Wirtschaft in Nöten

Namen:Merkel, Hannappel

E-Mail heiner.hannappel@gmx.de

 

 

 

Kommentar: 22. 05. 2021: Heiner Hannappel,
CORONA, mit voller Wucht ins Chaos!

 
Die Weltwirtschaft steht praktisch still.


Weltweit, sogar in den USA und New York auch in ganz Europa sind die Straßen leergefegt, herrschen strikte Ausnahmeregelungen, entweder zur Arbeit zu gehen oder zu Hause zu bleiben, oder nur noch zu zweit mit weitem Abstand zu anderen auf die Straßen zu gehen. In Italien herrscht strikte Ausgangssperre und alle Produktionszweige außer den lebenswichtigen Produktionsstätten sind stillgelegt! Ein für uns alle unwirkliches Szenario beherrscht nun unseren Alltag. Krankenhäuser und Altenheime sind für Besucher geschlossen.

Ein Albtraum für Senioren und deren Kinder. Ich selbst und meine Frau sehen unsere Kinder und Enkel nur noch per Video. Wenigstens das bleibt vielen noch. Unsere Gesellschaften werden sich in den kommenden von CORONA-Ängsten geprägten Monaten verändern. Zum Besseren? Man kommt sich quasi wie in einem Science-Fiction Roman vor.

Allerorten leer gefegte Straßen, leere Geschäfte, Firmen vor dem Bankrott. Nur die wichtigsten Geschäfte wie Lebensmittelgeschäfte, Drogerien, Apotheken medizinische Einrichtungen sind offen.

Die Ökonomien Europas auch die Deutschlands sterben im Eiltempo ab und laufen unerbittlich in eine verheerende Rezession hinein. Die USA verlieren vermutlich 20 % ihrer Wirtschaftskraft. Europa geht es nicht besser. Und da von Deutschland alleine 156 Mrd., von der EZB Billionensummen aufgebracht werden, um die Folgen dieser weltweiten Pandemie abzufedern, wird Geld in Billionenhöhe ohne Wert erschaffen, um zwar an den Börsen Ruhe zu erzwingen, aber mit sehenden Augen in eine Inflation ungeahnten Ausmaßes zu laufen.

Der Dow Jones und der DAX fallen uferlos und reißen gierig gewordene kreditfinanzierte Aktienbesitzer ins Verderben. Spreu trennt sich vom Weizen, so auch Zombi-Firmen, durch zinsloses Geld am Leben erhalten, landen im Straßengraben ihrer Unfähigkeiten durch Innovationen am Markt zu glänzen. Ich gebe zu, dass meine Fantasie angesichts dieser Entwicklungen nicht ausreicht, um zu beschreiben, was uns in einigen Wochen/Monaten/Jahren noch bevorsteht. Es wird gruseliger werden, als es uns die sich kompetent gebenden Politiker mit ihren beruhigenden Sprüchen und Mienen weismachen wollen.

So etwas war noch nie da, noch nie war die Globalisierung derart in der Kritik, noch nie sind wir uns einer Abhängigkeit von China und den anderen Zulieferern derart bewusste geworden. Noch nie wuchs so rasch die Erkenntnis, dass wir viele Produktionsfelder, besonders die der medizinischen Versorgung wieder zu uns ins Land, oder wenigstens nach Europa zurückholen müssen, was wiederum zu Verwerfungen ungeahnten Ausmaßes zumindest in China führen wird. Da kommen, so meinen wir allzu gerne, Fachleute mit gestandenem Fachwissen die im Regierungshandeln vermeidbare Panikmache sehen und das auch begründen uns gerade recht, um das auf uns Zukommende zu relativieren. Wenn man diese beiden Videos anschaut, wird man darüber in Kenntnis gesetzt, dass es schon immer bei einer Influenza, die jedes Jahr auftritt, eine große Zahl von Toten gab, die an selbiger starben.

Auch wird in diesen Videos verständlich dargelegt, dass sich die Influenzaviren immer verändern und bei jeder Veränderung das CORONA-Virus dabei war. Auch das CORONA-Virus hat sich immer in diesem sich fast jährlich verändernden Viren Mix mit verändert, weshalb ja auch immer ein neuer Impfstoff entwickelt wurde, um diesen veränderten Viren Mix mehr oder weniger erfolgreich entgegentreten zu können.

Jedem, der sich jedes Jahr hat impfen lässt, konnte es also passieren, einem Virus von außen zu begegnen, den diese Impfung eben nicht abdeckte und er trotz alledem an einer Grippe erkrankte.

Genauso ist es auch bei diesem Viren Mix, der aus welchen Gründen auch immer, ob natürlichen oder künstlichen Ursprungs im chinesischen Wuhan auftauchte und nun die ganze Welt in Atem hält.

Nur muss man sich als logisch denkender Mensch doch die Frage stellen, warum gerade dieser Viren Mix so viel gefährlicher ist, als alle anderen in den letzten Jahrzehnten?

An diesem Viren Mix erkranken viele Menschen, die geimpft und nicht geimpft waren an einer normalen Influenza, aber versterben nicht unbedingt aufgrund des CORONA-Virus, sondern in Kombination von diesem Viren Mix und einer oder mehreren Vorerkrankungen oder anderen gesundheitlichen Belastungen, besonders bei Älteren.

Warum also die Panik, die die Weltwirtschaft lahmlegt?

Der Grund ist einfach. Denn in diesem Viren Mix befindet sich außer den ständig ihr Gesicht verändernden Influenzaviren und bekannten CORONA Viren ein völlig neues CORONA-Virus, gegen das es im Gegensatz zu früher kein Medikament und auch noch für Monate, wahrscheinlich bis hin ins nächste Jahr keinen Impfstoff gibt!

Man kann also alleine an diesem brandneuen CORONA Virus leicht, mittelschwer und schwer bis hin zum Tode erkranken, ohne dass die Ärzte außer Intensivbehandlung Beatmung, so diese denn nötig ist, nichts anderes als lindernde Maßnahmen einleiten können und diesem neuen Virus Geschehen einigermaßen hilflos gegenüberstehen. Das ist das wirklich Tragische.

Nicht nur Ältere, sondern auch die widerstandsfähigeren jüngeren Jahrgänge stehen gleichermaßen durch CORONA in Lebensgefahr!

So sehr ich mich auch gerne über alles und jedes informiere und über jeden Hinweis dankbar bin, der mir Informationen zur Verfügung stellt, so sehr warne ich davor, die Warnungen der diese, unsere Regierungen beratenden Virologen und die der medizinischen Fachleute zu missachten und in den Wind zu schlagen.

Dieses absolut neue in dem Viren Mix 2019/2020 vorhandene CORONA/COVID 19 Virus ist hochansteckend und unter ungünstigen Umständen tödlich und nicht zu verharmlosen.

Diese mittlerweile weltweit zu beobachtende Tatsache darf durch solche informativen, aber unsere Situation relativierenden Videos nicht infrage gestellt werden, denn jede Leichtfertigkeit, die solche Informationen in gewissen “Echokammern” auslösen, kann für Leichtgläubige tödlich enden.

Ganz gewiss stehe ich nicht im Ruf dieser Regierung Merkel, dieser GROKO nahe zu stehen, aber ich bitte inständig alle Leser dieses besorgten Artikels bei aller Kritik an diesem desaströsen Regierungshandeln bei der Beschaffung von Impfstoffen, nicht zu vergessen, dass es dieses Virus gibt und dieses sich immer wandelt und nicht an Gefährlichkeit verliert. Diese Tatsache zu ignorieren kann fatale Folgen haben. Deshalb auch regierungsseitige Warnungen nicht achtlos in den Wind schlagen, auch wenn diese widersprüchlich scheinen und des Öfteren Logik vermissen lassen . 

Alles, was nun getan wird, ist sündhaft teuer und wird uns allen nach Abklingen dieser weltweiten Katastrophe zur Bezahlung vorgelegt werden.

Die auf die lange Bank verschobene Rechnung der Eurokrise wird mit der CORONA-Rechnung zusammengelegt werden.
Unsere Welt wird nach CORONA anders aussehen als vor CORONA, dessen bin ich mir ganz gewiss.

Heiner Hannappel
Koblenz
Stichworte: Pandemie, Corona Virus, COVID 19
E-Mail heiner.hannappel@gmx.de
 
 

 Kommentar: 29. 11. 2019: Heiner Hannappel,
 Staatsversagen und Verfassungsbruch!

 
 Eine Zustandsbeschreibung des Unvermögens.
 
 Lesezeit etwa 20 Minuten.
 
 Die deutsche Gesellschaft fühlt sich trotz noch boomender Wirtschaft, deren Ergebnisse 47 Milliarden Steuerüberschüsse ermöglichen, unwohl und unbehaglich. Und noch viel schlimmer ist der Riss, der durch diese vom wirtschaftlichen Geschehen im Verhältniss zu unseren Nachbarn geradezu verwöhnten Gesellschaft geht, über die von Bund , Ländern und Kommunen ein Füllhorn von ca. 1 Billion pro Jahr an sozialen Leistungen ausgeschüttet wird.
 
 Trotzdem hat man den Eindruck, dass von der SPD nach immer neuen Mängeln und neuen Bedürfnissen in unserer Gesellschaft gesucht wird, um sich bei der Lösung dieser Scheinungerechtigkeiten für künftige Wahlen profilieren zu können.
 
 Nun soll mit der Gießkanne mit einer Grundrente für alle ohne jegliche Bedürftigkeitsprüfung wieder ein weiteres Füllhorn über uns ausgeschüttet werden, sodass ein jeder, der 35 Jahre gearbeitet hat, egal wie er sich um berufliche Qualifikationen bemühte, oder eben nicht, diese Grundrente beziehen kann.
 
 Ich möchte das Thema Gerechtigkeit hier außenvor lassen, denn bei der Verteilung der Vermögensverhältnisse in unserem Staat sieht es so arg aus, dass es auf die paar Milliarden, die dieses neue Paket ausmacht, welches die SPD stabilisieren soll, auch nicht mehr ankommt.
 
 Nur eines möchte ich hier noch erwähnen: Diese Grundrente kostet die Rentenversicherung nach SPD Berechnungen ca. 2 Milliarden Euro pro Jahr, nach Berechnungen von Ökonomen 7 Milliarden pro Jahr oder sogar mehr in zweistelliger Höhe. Wohlgemerkt im ersten Jahr. Künftige Rentenerhöhungen, die auf dieses Niveau aufbauen nicht eingerechnet.
 
 Jedoch ist es für die GROKO kein Problem, Nichtbeitragszahlern wie den Flüchtlingen/Wirtschaftsmigranten mindestens 50 Milliarden Euro pro Jahr zu genehmigen. 1 Million Migranten leben von Hartz4! Darüber wird nicht gestritten, das Parlament nicht mit einbezogen, sondern einfach über alle Köpfe hinweg agiert und gezahlt.
 
 So sehen eben die Prioritäten der Regierung Merkel aus!
 
 Doch was jeden stört, ist diese Ausgabenwut zur Rettung dieser maroden GROKO, jenseits ökonomischer Vernunft, jenseits der Möglichkeiten, die unserem Staat bald noch zur Verfügung stehen werden, da der Abschwung der deutschen Ökonomie einhergehend mit Steuermindereinnahmen jetzt schon absehbar ist.
 
 Wir Bürger spüren, dass die ökonomischen Kompetenzen schon lange nicht mehr am Kabinettstisch Merkels sitzen und die warnenden Rufe aus der Wirtschaft - die trotz der Kompetenzlosigkeit der Merkel Regierungen erstaunlich funktioniert - nicht gehört werden, die mahnend fordern, die Steuern zu senken, Staatsausgaben zugunsten der Infrastrukturen in Bildung und Verkehrswesen, Digitalisierung und Forschung umzulenken, eben nicht für überbordende Sozialleistungen zu verbraten.
 
 Jedoch werden diese Rufe von gestandenen Ökonomen, so auch aus der Wirtschaft, angestrengt überhört, obwohl jeder Kundige, auch weniger Kundige wie die Normalbürger wissen, dass der Anteil der Arbeitenden mitsamt ihren Steuern und Beiträgen für Soziales immer weiter zurückgehen wird. Die Wirtschaft mahnt an, das sie künftig 400.000 zuwandernde Arbeitskräfte benötigt, um die Produktionen in Deutschland aufrecht erhalten zu können, da sie ansonsten die Produktion(Wertschöpfung) ins benachbarte Ausland (Südosteuropa) verlagern müsste.
 
 Die Wirtschaft meint aber Fachkräfte und nicht die Einwanderung Ungebildeter, der deutschen Sprache nicht mächtigen Analphabeten ohne jegliche hier benötigten Ausbildungsfähigkeiten in die sowieso schon zu teuren Sozialsysteme! Überall in der Wirtschaft, im Bildungswesen, Polizeidienst, Rechtswesen, Gesundheitswesen, Militär, fehlen Kräfte. Kommt dieser Zustand plötzlich und gänzlich unerwartet?
 
 Warum wurde nicht schon längstens ein Einwanderungsgesetz nach dem Muster der USA, Kanadas, Australiens und Neuseelands beschlossen, nachdem nur Qualifizierte in unserem Land eine Zukunft für sich aufbauen können?
 
 Es ist eine Willkommenskultur für Fachkräfte und nicht für Einwanderung in unsere Sozialsysteme angebracht!
 
 Wir haben Geburtenregister, in denen penibel aufgelistet ist, wer wann und wie Viele geboren wurden. Aus diesen geht eindeutig hervor, dass ganze Elterngenerationen eben nicht geboren wurden und wir heute eine beängstigend große Lücke in unserer arbeitenden Bevölkerung haben, der eine immer größer werdende Rentnergesellschaft zu Alimentierung durch den Gesellschaftsvertrag gegenübersteht, die überdies immer älter als frühere Rentner werden. Gleichzeitig wissen die heutigen Beitragszahler, die unsere Wirtschaft in Gang halten auch, das sind ca. 30 von 83 Millionen, dass sie um die Früchte eines Jahrzehnte währenden Arbeitslebens im Alter betrogen werden.
 
 Hier tut sich schon ein Riss zwischen Beitragszahlern und Leistungsempfängern auf, der sich durch diese gesetzeswidrige Zuwanderung verschärft, die offensichtlich nur in die Sozialsysteme stattfindet, nicht in die Arbeitswelt der Qualifizierten, wenn doch, höchstens in den Niedriglohnsektor, dort jedoch in Konkurrenz zu den Einheimischen und so die immer desolater werdende Situation auch bei heimischen Wohnraumsuchenden zusätzlich verschärft.
 
 Wobei wir nun bei dem Titel dieses Kommentars angelangt sind.
 
 Was wir seit September 2015 erleben, ist glatter Verfassungsbruch und ein millionenfaches Staatsversagen.
 
 Die Kanzlerin bemerkte, dass ca. 3000 Km Grenzen nicht zu schützen seien. Welch ein Unsinn.
 
 Ein Staat besteht aus seinem Volk, welches diesen Staat über Steuern und Abgaben finanziert und in Erwartung staatlich garantierter Sicherheit auf diesem seinem Territorium lebt, welches somit Staatsgrenzen hat, die es zu wahren und zu beschützen gilt. Dafür existiert eine Armee, die im Ernstfall bei Bedrohungen von außen diese Grenzen zu schützen hat, was diese, unsere Bundeswehr zurzeit aber wegen ihres maroden Zustands nicht zu leisten vermag.
 
 Auch hier versagt schon unser Staat.
 
 Wenn der Staat aber nicht bereit ist, seine Grenzen sogar in Friedenszeiten zu schützen, seinen Bürgern ignorant ohne Rücksichten auf die nun sichtbar gefährdete innere Sicherheit durch extrem gewaltbereite Rechte, extrem gewaltbereite Linke, extreme Islamisten die so entstehenden Kosten aufbürdet, kann, nein muss man das als ein Staatsversagen benennen.
 
 Der Schutz unserer Außengrenzen obliegt dem Innenminister und seinen Polizeikräften in Friedenszeiten.
 
 Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland,
 
 Artikel 16a:
 
(1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
 
 (2) Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist.
 
 Die Staaten außerhalb der Europäischen Gemeinschaften, auf die die Voraussetzungen des Satzes 1 zutreffen, werden durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, bestimmt. In den Fällen des Satzes 1 können aufenthaltsbeendende Maßnahmen unabhängig von einem hiergegen eingelegten Rechtsbehelf vollzogen werden.
 
 (3) Durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, können Staaten bestimmt werden, bei denen auf Grund der Rechtslage, der Rechtsanwendung und der allgemeinen politischen Verhältnisse gewährleistet erscheint, dass dort weder politische Verfolgung noch unmenschliche oder erniedrigende Bestrafung oder Behandlung stattfindet. Es wird vermutet, dass ein Ausländer aus einem solchen Staat nicht verfolgt wird, solange er nicht Tatsachen vorträgt, die die Annahme begründen, dass er entgegen dieser Vermutung politisch verfolgt wird.
 
 (4) Die Vollziehung aufenthaltsbeendender Maßnahmen wird in den Fällen des Absatzes 3 und in anderen Fällen, die offensichtlich unbegründet sind oder als offensichtlich unbegründet gelten, durch das Gericht nur ausgesetzt, wenn ernstliche Zweifel an der Rechtmäßigkeit der Maßnahme bestehen; der Prüfungsumfang kann eingeschränkt werden und verspätetes Vorbringen unberücksichtigt bleiben. Das Nähere ist durch Gesetz zu bestimmen.
 
 (5) Die Absätze 1 bis 4 stehen völkerrechtlichen Verträgen von Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaften untereinander und mit dritten Staaten nicht entgegen, die unter Beachtung der Verpflichtungen aus dem Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten, deren Anwendung in den Vertragsstaaten sichergestellt sein muss, Zuständigkeitsregelungen für die Prüfung von Asylbegehren einschließlich der gegenseitigen Anerkennung von Asylentscheidungen treffen.
 
 In diesem Gesetz ist eindeutig festgelegt, dass die Deutsche Gesellschaft es eben nicht einfach so hinnehmen muss, dass die eigene Bundesregierung sich ignorant gegen geltendes Recht, somit gegen die Verfassung stellt!
 
 Wenn der Innenminister jedoch durch die Weisungs- und Richtlinienkompetenz der Kanzlerin davon abgehalten wird, seine Pflicht zu tun, die Grenzen notfalls dicht zu machen, um zu verhindern, dass millionenfach Menschen von außen unkontrolliert selbige überschreiten, verstößt nicht nur der Innenminister gegen unsere Verfassung, sondern in erster Linie die Kanzlerin.
 
 Wenn im Gegensatz zu den Schengener Richtlinien die Außengrenzen der EU nicht geschützt werden können, müssen die Staaten eben selbst für den Schutz und Sicherung ihrer Grenzen Sorge tragen. Ungarn macht das, Österreich begrenzt auch, somit auch für uns und wird von der hilflosen EU in Brüssel dafür verurteilt.
 
 EU-Staaten wie die Visegrad Staaten (auch V4 genannt) Polen, Ungarn, Tschechei, Slowakei, die keinerlei Zuwanderung akzeptieren, um ihren Bevölkerungen die Belastungen nicht zuzumuten, werden ebenfalls an den Pranger mangelnder Solidarität gestellt. Dass ist absurd.
 
 Alle jene Flüchtlinge, die sich widerrechtlich ohne Identitäts-nachweise, die vorher mutwillig mit voller Absicht der Identitätsverschleierung weggeworfen wurden, die sich über unsere Grenzbestimmungen hinwegsetzten, einfach so in unser Staatsgebiet eindrangen, um sich Leistungen jedweder Art mehrfach mit verschiedenen Identitäten an verschiedenen Stellen zu erschleichen, waren vor den Grenzen Deutschlands schon in Sicherheit und mussten in dem ersten Land der EU, welches sie betraten Asyl beantragen, nicht mehrere Staaten später in Deutschland wegen der üppigen Leistungen.
 
 Diese Beschreibung meint nicht alle ehrlichen, mit Identität versehenen, zu beschützenden Flüchtlinge mit Asylrecht. Jedoch waren auch diese, bevor sie nach Deutschland kamen, schon in einem anderen Land der EU in Sicherheit, hatten ab 2015 und haben hier auch heute somit auch kein Asylrecht.
 
 Diese nicht eingehaltene Bestimmung des Schengenraums wird von der Bundesregierung aber permanent ignoriert oder uminterpretiert in Abrede gestellt, um eigene Fehler zu kaschieren.
 
 Hier erweist es sich als Fehler, dass das Bundesparlament schon bei den Eurorettungsbeschlüssen allzu oft wegen der Alternativlosigkeit der merkelschen Politik übergangen, an Einfluss verloren hatte. Hier zu den misslungenen Eurorettungen, den vielen Vertragsrelativierungen und Vertragsbrüchen, der Nichtbeachtung, somit Zerstörung der "NO-BAIL-OUT" Klausel, welche die Übernahme von Schulden anderer Staaten verbot, entstand erst der Humus, auf dem die AfD sich später entfalten konnte, zumal die Kanzlerin die UNION allzu weit nach links lenkte und damit rechts der UNION Platz für eine neue Partei frei machte.
 
 Schon damals wurden alle sachlichen Kritiken dieser neuen Partei zu den offensichtlichen Vertragsbrüchen im Euroraum und der EU, als diese noch nicht im Bundestag vertreten war ignoriert und als Rechtspopulismus abgetan.
 
 Als dann bei der letzten Wahl nach der Flüchtlingsflut nach Deutschland als Zielland aller Flüchtlingsträume die AfD als größte Oppositionspartei im Bundestag auftauchte, wurde diese diffamiert und gedemütigt wo es nur ging. Dabei kamen den Volksparteien die Dummheit und Unbeholfenheit in der Ausdrucksweise mancher AfD Parlamentarier zupass.
 
 Doch viel beschädigender für den Parlamentarismus als es die AfD jemals sein könnte, ist der schwindende Einfluss der Legislative zugunsten der Exekutive, dem selbst das Kontrollorgan in Karlsruhe, das Bundesverfassungsgericht bei Anrufung oftmals einen grenzwertigen artigen Hofknicks zulasten der Verfassung nicht verweigerte.
 
 Also ist nicht nur die Gesellschaft wegen dieser Kanzlerin ohne Konzept einer Zerreisprobe ausgesetzt, sondern alle demokratischen Institutionen dieses Landes, besonders aber der deutsche Parlamentarismus, der jetzt daniederliegend sich immer wieder in nun bald 15 Jahren von den GROKO Parteien austricksen  lies und sich zu keinem Respekt verschaffenden Protest mehr aufraffen kann, denn dann drohen Wahlen mit dem Verlust von Sitzen und Pöstchen im Bundesparlament, mit weiterer Schwindsucht bei den Volksparteien zugunsten von ganz links und ganz rechts.
 
 Alles wird nun getan, um diese unselige GroKo, die keiner mehr mag, keiner mehr die hilflos daher regierenden Personen des Kabinettstisches sehen kann, über die Runden für noch zwei ewig lange Jahre zu bringen.
 
 Diesen hilflosen Zustand erleben wir zurzeit mit der frustrierenden Erkenntnis, dass diese Kanzlerin, getrieben von dem Koalitionspartner SPD, beide wiederum getrieben von den künftig offen zu haltenden Koalitionsmöglichkeiten mit Links-Grün sich des Schutzes unserer Grenzen im Gegensatz zu dem Verfassungs-auftrag verweigert.
 
 Das geht nun soweit, dass täglich zu den schon hier weilenden 2,2Millionen Flüchtlingen/Wirtschaftsmigranten ca. 500 Menschen über unsere offenen Grenze kommen, im Jahr sind das zusätzliche 180.000. Das nun künftig Jahr für Jahr. Kosten: mindestens 50 Milliarden € pro Jahr für die deutsche Gesellschaft, der wie oben beschrieben, bald die allzu großzügige Alimentierung der Flüchtlinge zu teuer werden wird.
 
 Da die Bundesregierung, wie auch die links-grünen Oppositionsparteien sich der Akzeptanz der Verfassungslage verweigern und auch wissen, dass sie sich nicht nur verfassungswidrig, sondern auch einer Hinterfragung der rechnerischen Logik der Bezahlbarkeit dieses ununterbrochenen widerrechtlichen Zustroms verweigern, bieten Regierung und das ganze links-grüne Meinungsspektrum auch in den Öffentlich-Rechtlichen dominant vertreten, den regierungsunkritischen Printmedien alles auf, um jeden, aber auch jeden, der mit Fug und Recht eine falsche, rechtswidrige Politik kritisiert als Populist, Rechtspopulist oder Rechtsextremen zu diffamieren, obwohl diese Bürger schlichtweg Konservative sind und auch so denken, die aber in der Wahlkabine für ihre politischen Einstellungen keine Adresse mehr vorfinden.
 
 So entstanden in unserem eigentlich toleranten Land im Interesse der verblendet regierenden GROKO Risse in der Gesellschaft, auch quer durch Familien, da eine Partei groß wurde, an die viele Bürger Hoffnungen knüpfen, diese unwirkliche ungesetzliche Zuwanderungen in unsere Sozialsysteme einmal in nächster Zukunft unterbinden zu können.
 
 Immer lauter werden die scheinheiligen Vorwürfe gegen diese, nun mal größte Oppositionspartei im Bundestag. Immer lauter werden nun nach den drei Landtagswahlen - die letztlich einen immer schnelleren Absturz der SPD/ CDU signalisierten - Warnungen vor einem Rechtsruck in der deutschen Gesellschaft. Wer diese Situation verursachte, wird weder in einer Talkshow, den Qualitätsmedien - außer Tichys-Einblick und Cicero - noch ernsthaft hinterfragt. Immer weitere Anschuldigungen gegen Einzelne, die sich später als haltlos erwiesen, werden gegen die AfD als Ganzes aufgefahren.
 
 Sachbezogener Diskurs sieht anders aus.
 
 In Thüringen zeigte sich das ganze Dilemma der alten Volksparteien auf, da keine mehr mit wem auch immer eine Mehrheit im Landtag Zustandebringen kann. Darüber hinaus existiert bei keiner Konstellation, egal welcher eine Mehrheit. Ein Novum bei Landtagswahlen.
 
 Wer will, kann das auch als ein Menetekel an der Wand sehen, wo künftig der Weg der alten Volksparteien hingehen kann, nämlich in die Bedeutungslosigkeit. Den Bürgern, die die AfD wählten, wird ihre demokratische Reife abgesprochen, da sie Biörn Höcke wählten, was aber nicht stimmt, denn die Thüringer wählten stark links und stark rechts, aber nicht Höcke, der in seinem Wahlkreis gegen den CDU Kandidat krachend verlor.
 
 Höcke ist nicht die AfD und diese ist nicht Höcke zumal diese Partei Zulauf von Wählern der CDU / SPD / FDP/ Grüne und Linke hat. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich diesen Höcke absolut nicht wegen seiner schwülstigen Ausdrucksweise mag und auch nicht wählen könnte. Immer am gesetzlichen Rand des gerade noch Sagbaren zu lavieren, mag wohl eine "gewisse" Wählerschaft anziehen, irritiert aber rechtschaffene Demokraten, auch in der AfD.
 
 Gerade die UNION sollte sich ihrer Verantwortung für unseren Staat endlich einmal bewusst werden, denn sie ist noch(!) die einzige Partei, zumindest im Westen Deutschlands, die noch das Ruder herumreißen kann, um wieder als konservative Volkspartei wahrgenommen zu werden, um ihre Wähler wieder zu sich zurückzubringen. Der SPD bleibt das versagt, denn die löst sich mehr und mehr in Richtung Linke und Grüne auf.
 
 Doch ein Umdenken, wie es zurzeit ein wenig, also viel zu wenig in der UNION zu erkennen ist, bedeutet auch eine Umkehr in der Flüchtlingspolitik, also mit einer Abkehr von der Merkel Doktrin jeden, aber auch jeden über unsere offenen Grenzen ohne Kontrolle einschleichen zu lassen. Selbst Kriminelle, wie der plötzlich in Bremen wieder trotz Ausweisung und Einreiseverbot aufgetauchte nach Asyl nachsuchende Clan Chef, der unsere Rechtsinstanzen der Lächerlichkeit preisgeben will, werden mit übertriebener Rücksicht behandelt, anstatt rigoros außer Landes gebracht zu werden. Wetten, dass das wieder ewig lange dauern wird?
 
 Die Angst geht um in Berlin, Angst vor Wahlen, Angst vor anderen Meinungen, Angst vor den Wählern, Angst vor den Folgen eigener Politik, Angst vor aufgestauter Wut bei den Bürgern, Angst vor dem respektlosen Internet. Man braucht mehr Kontrolle, weniger Demokratie, die auf einmal lästig zu werden droht, da die Regierenden per Demokratie alle Jahre wieder daran erinnert werden, dass Macht in einer Demokratie nur auf Zeit ausgeliehen wird. Am meisten fürchtet Merkel einen plötzlichen Machtverlust, weswegen sie auch diesen noch zwei Jahr hinausschieben will, obwohl viele Bürger und CDU Anhänger. Mitglieder der Basis sie nicht mehr wollen.
 
 Denunzieren, das wäre doch mal was ganz Neues. Die Nachbarn, Freunde Nichtfreunde nach rechtem Gedankengut ausspionieren, einfach toll, was sich da für Möglichkeiten anbieten. Du trägst gerne schwarze Stiefel, also verpetzen, der andere trägt gerne Glatze, oder hat dazu keine Wahl, also verpetzen, anderer Leute Kinder tragen Zöpfe – Nazi-Kram – also verpetzen.
 
 Im Winter tragen viele Bürger/innen auch ich gerne schwarze Kleidung, igittigitt, naziverdächtig also verpetzen, aber Vorsicht, Schwarz oder Dunkel oder Braun trägt die halbe Bevölkerung, ha, wo wir wieder bei der eigentlichen Mehrheit sind ;-)
 
 Bundesamt für Verfassungsschutz
 @BfV_Bund
 Hinweistelefon Rechtsextremismus/-terrorismus eingerichtet. #RechtsEX
 Das @BfV_Bund verstärkt seine Aktivitäten zur Aufklärung und Bekämpfung von Rechtsextremismus und Rechtsterrorismus kontinuierlich weiter. verfassungsschutz.de/de/oeffentlich…
 
 Doch der Staat ist erfinderisch und stellt nun ein Hinweistelefon für Petzer zur Verfügung. Ist doch großzügig nicht wahr? Bei dem nun plötzlich, besonders in Dresden erkannten "Nazinotstand" müssen alle Maßnahmen beschlossen werden, um diesen zu beenden, aber fix, wenn`s auch die Demokratie beschädigt. Gilt dieses Hinweistelefon auch für Linksextremismus, für Islamextremismus? Ist doch eine berechtigte Frage, oder?
 
 Die Büchse der Pandora ist geöffnet: Er ist nun wieder da, der widerliche Denunziant, er fliegt heimlich und still wieder durch unser Land.  Was passiert denn mit denen, die da ohne sich wehren zu können denunziert werden? Erscheint da wer(?)und stellt Fragen? Hatten wir das alles nicht schon einmal vor 1945? Den Menschen in den neuen Bundesländern stellen sich doch schon ihre Nackenhaare und Zehnägel hoch.
 
 Und noch eine Studie, die Deutschland in Sack und Asche gehenlassen soll:
 
 Ja, man glaubt`s kaum, 25 % aller Deutschen denken antisemitisch.
 
 Ja, 1300 Menschen wurden für diese "glaubwürdige" Statistik der "Süddeutschen" befragt. Davon müssen sich wohl 325 antisemitisch geäußert haben, um das dann auf 20 Millionen Deutsche hochzurechnen. Toll, einfach toll. Was für eine verquere Logik.
 
 Der importierte Antisemitismus aus aller Welt und Nah-Ost wird nicht erwähnt, wie seltsam.
 
 Verzeihung, man muss diesen Irrsinn in unserem Land beschreiben. Aber so langsam bekomme ich Fracksausen, da ich mit der Webseite und meinen Büchern als „Rechter“ eingestuft werden kann. Ein Rechter, also Konservativer ist nach neuem regierungstreuem medialem Sprachgebrauch also schon verachtenswert und zum Denunzieren freigegeben. Kein Wunder, dass der CDU, dem eigentliche Hort rechten, also konservativen Gedankenguts die Wähler davonlaufen. Nur wahrhaben wollen es die CDU ler nicht. Lieber verleugnen sie ihre konservativen Werte, als zuzugeben, sich von dieser Kanzlerin in fast 15 Jahren um ihre Existenzberechtigung gebracht bekommen zu haben.
 
 Merz hat recht, wenn er sagt, dass Merkels Politik sich wie ein sedierender Nebel über die ganze Republik gelegt hat. Das schreibe ich seit Langem. Wie lange darf ich das noch? Wenn da irgendein verblendeter Merkel Fan mich mit dem Hinweistelefon denunziert, fehlen mir als Rentner doch die finanziellen Mittel, mich dagegen zu wehren.
 
 Wo führt diese Wahn hin, der ausblenden will, dass in unserem Staat eine links-grüne Meinungsmache 75 % der Redaktionen in den Medien durchdrungen hat, bis ins Kanzleramt reicht und Politik macht, ohne die Stimmung der stillen Mehrheit in unserem Land abzubilden. Eine Minderheit will unter allen undemokratischen Umständen mit allen Mitteln die Mehrheit dominieren. Diese jedoch findet derart missachtet nun die AfD attraktiv. Wundert es wen? Obwohl die SPD sowieso schon am Ende ist, begreifen die CDU ler trotz verlorener Wahlen nicht, dass ihnen das gleiche Schicksal bevorsteht, diffamieren und vertreiben lieber realitätsfern weiterhin ihre potenzielle Wähler.
 
 Wenn schon Merkel nicht begreift, dass sie essenzielle Fehler auf allen Politikfeldern deutscher Interessen gemacht hat, sollten es doch wenigstens jene kritischen Politiker der CDU begreifen und ihr das endlich um des Selbsterhalts einmal sagen.
 
 Merkt es diese unterwürfige CDU Truppe denn nicht, dass sie von dieser Kanzlerin nur zu deren Machterhalt benutzt wurde und dank des fehlenden Mutes der CDU ler weiterhin ausgenutzt wird, um noch bis zu Ende dieser Legislatur das Kanzleramt, das Kabinett, die komplette Politik Deutschlands, somit auch Europas mit einer grottenschlechten, inhaltslosen Politik zu lähmen?
 
 Bemerkt es denn diese auf der Schleimspur Merkels ausrutschende und kriechende CDU Truppe nicht, dass sich diese Kanzlerin schon längst von ihrer Partei abgekoppelt hat, um nur noch ihr Ding zu machen? All das Lähmende noch weitere zwei Jahre? Unfassbar, dass in einer Zeit, in der wichtige Weichenstellungen getroffen werden müssen, um Europa trotz Brexit, Migationskrise, bei sich verändernden Kräfteverhältnissen weltweit, in einer Balance zu halten und diesem Kontinent international ein Mitspracherecht mit dem dazu nötigen Gewicht einzuräumen.
 
 Ein Urgestein der CDU, Staatsrechtler Rupert Scholz, EX Verteidigungsminister sprach bemerkenswert deutlich von einem Staatsversagen und Verfassungsbruch der Kanzlerin. Versinkt auch noch die Union in die Bedeutungslosigkeit, haben wir eine andere Republik. Nur wo bleibt Merkel angesichts bundesdeutscher und parteilicher Stürme und Wirrungen? Ach ja, sie kurvt in der Welt herum, zurzeit in Indien, wo sie wie eine Königin behandelt wird, Selfies für weiter Migration macht und im Kiesbett ihrer Misserfolge für eine bessere Geschichtsschreibung noch ein paar Pirouetten tanzt, derweil bei weiterer Abschaltung der AKWs wegen dieser fatalen Energiewende bei uns die Beleuchtung auszugehen droht.
 
 Heiner Hannappel
 Koblenz
 Stichworte: Hinweistelefon, Staatsversagen, Verfassungsbruch
 Namen: Merkel, Merz, Hannappel
 E-Mail heiner.hannappel@gmx.de